Reithalle für sportlichen Wettkampf

Wenngleich es ein Pferd nicht besonders stören mag, nicht zu jeder Jahreszeit ist aber ein Ausritt schön. Gerade in der kalten Jahreszeit ist eine Reithalle der bessere Ort. Doch auch für andere Bereiche, wie zum Beispiel das Training bietet sich eine geschützte Halle an.Reithalle

Das ist eine Reithalle

Bei einer Reithalle handelt es sich wie die Begrifflichkeit schon vermutet, um eine große Halle. Im Innenbereich verfügt sie über ausreichend Platz, die das reiten ermöglicht. Durch das Dach und die Wände hat man bei einer Reithalle einen geschützten Bereich vor Witterungseinflüssen. Gerade im Winter ist das von Vorteil. Reithallen wurden früher klassisch aus Holz errichtet. Was neben einem großen handwerklichen Aufwand, auch mit hohen Kosten verbunden ist. Heute gibt es als Alternative entsprechende Bausätze. Diese Bausätze gibt es Wahlweise aus Holz, vor allem aber aus Stahl. Die Bausätze haben einen großen Vorteil, sie werden bereits vorgefertigt geliefert. Durch diesen Umstand müssen sie vor Ort nur noch aufgestellt und zusammengefügt werden. Aufgrund dieser Bauweise, die sich hinsichtlich der Robustheit nicht unterscheidet, hat man heute nicht nur wesentlich kürzere Bauzeiten, sondern vor allem auch geringere Kosten.

Unterschiede bei der Reithalle

Gerade wenn es um eine Reithalle aus einem Bausatz geht, so gibt es hier natürlich Unterschiede. Diese Unterschiede betreffen zum Beispiel die Größe der Reithalle, aber auch die Form vom Dach, die Verkleidung der Wände, die Dacheindeckung oder aber auch den Innenbereich und dessen Gestaltung. Wenngleich es sich um einen Bausatz handelt, sind hier eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten möglich. Sodass man einen solchen Bausatz ganz individuell auf seinen eigenen Bedarf zuschneiden kann.

Kauf einer Reithalle

Wie bereits erwähnt, ist ein großer Vorteil von einem Bausatz bei einer Reithalle die Kosten. Wenngleich die Kosten im Vergleich zu klassischen Bauweise geringer sind, gibt es natürlich auch zwischen den Bausätzen Unterschiede. Und genau diese Unterschiede, aber auch die Größe sind maßgebliche Faktoren wenn es um die Kosten geht. Wer hier möglichst günstig einen Bausatz für eine Halle kaufen möchte, der sollte sich im Vorfeld Angebote einholen. Hierzu bietet sich das Internet an, da man darüber auf eine Vielzahl der Hersteller am schnellsten und einfachsten einen Zugriff hat. Durch die Angebote kann man leicht die technischen und preislichen Unterschiede bei einer Reithalle erkennen. Durch diesen Umstand kann man vergleichen und so eine passende Reithalle auswählen. Wobei man aber auch aufpassen muss, teils gibt es hier Hersteller die beim Preis nur die Kosten für den reinen Bausatz angeben. Nicht dabei sind hier die Kosten für Fundamente oder zum Beispiel für den Aufbau und den Ausbau. Dieses sollte man immer im Blick haben, wenn man die Angebote vergleicht.

Weitere Angaben unter: https://www.frisomat.de/pro-serie/sport-und-freizeithallen/reithallen/

Cavallo Hufschuh – was ist das nun wieder?

cavallo_hufschuhEgal, ob Mensch oder Tier unsere Füße sind jeden Tag Höchstleistungen ausgesetzt. Genau aus diesem Grund müssen wir unsere Füße täglich pflegen. Deshalb wurden beispielsweise die Pferde mit Hufeisen beschlagen. Weil ein permanentes Tragen aber nicht so gut ist, wurde nach einer Alternative, wie die Cavallo Hufschuhe gesucht. 

Was sind eigentlich Cavallo Hufschuhe?

Ein Hufschuh im Allgeneinen ist ein Schutz für die Hufe des Pferdes. Der Vorteil gegenüber einem Hufeisen ist, dass dieser nicht ständig mit dem Huf verbunden sein muss. Cavallo Hufschuhe sind dabei besonders strapazierfähig. Das liegt daran, weil zur Herstellung nur echtes Leder verwendet wird. Die Unterseite der Cavallo Hufschuhe ist jedoch aus widerstandsfähigem Kunststoff. Dieses Material sorgt dafür, dass die Hufschuhe nicht gleich beim ersten Ausritt sich in seine Einzelteile auflösen. Des Weiteren sind diese Hufschuhe mit Drainagen versehen. Somit kann selbst bei Nässe ein Ausritt unternommen werden. Leider verbirgt sich hinter den Cavallo Hufschuhen auch ein Nachteil. Dieser macht sich dadurch bemerkbar, dass noch nicht eingelaufene Hufschuhe Scheuerstellen hinterlassen können. Deshalb langsam damit anfangen und dann die Nutzungsdauer steigern. Generell gilt, dass ein Hufschuh optimal angepasst werden muss. Das heißt, nicht der Huf muss zum Schuh passen, sondern der Hufschuh zum Fuß. Um dabei auf Nummer sicher zugehen, sollte beim ersten Mal auf jeden Fall ein Experte anwesend sein. Das kann natürlich Ihr bisheriger Hufschmied sein.

Weitere Angaben: https://www.pferde-huf.de/shop/de/cavallo-hoofboots

Cavallo Hufschuhe – unkomplizierte Pflege sichergestellt

Damit die Cavallo Hufschuhe vernünftig gepflegt werden, müssen Sie keine großen Umstände machen. Das liegt daran, weil die Trense oder der Ledersattel vom Pferd sowieso gepflegt werden. Das heißt, wenn ein Reinigungs- und Pflegeprogramm ins Haus steht, einfach die Cavallo Hufschuhe mitnehmen. Zwischenzeitlich immer dafür sorgen, dass keine kleinen Steine sich ins Innere der Hufschuhe geschlichen haben.

Cavallo Hufschuhe – einfaches Anziehen garantiert

Generell gilt der Grundsatz, ein Hufschuh muss dem Pferd perfekt passen. Nur so ist ein Tragen ohne Schmerzen möglich. Um den Hufschuh anzuziehen, müssen Sie einfach nur den Hufschuh über den Huf vom Pferd ziehen. Damit die Cavallo Hufschuhe dann optimal fixiert werden können, sind diese mit einem Klettverschluss ausgerüstet. Hierbei aufpassen, dass diese nicht zu fest verschlossen werden. Nach dem Ausritt dann einfach den Klettverschluss lösen und die Hufschuhe vom Huf abstreifen.

Cavallo Hufschuhe – warum nicht ein Easyboot Trail?

Die Cavallo Hufschuhe eignen sich hervorragend für Pferde, die eine steile Fessel haben. Hinzu kommt, dass jeder Schritt vom Pferd perfekt abgedämpft wird. Selbstverständlich tragen die Hufschuhe auch dazu bei, dass die Gelenke und Sehnen der Pferde nicht überstrapaziert werden.

 

Copyright 121 Sportsnet 2018
Tech Nerd theme designed by Siteturner